"Gemeinsam statt einsam"

Einander näher kommen ist das Ziel dieses noch ganz am Anfang stehenden Projektvorhabens. Wie kann das gehen? Was braucht es dafür? Wer macht mit? Hoppenrade hat dafür eine erste Idee. Eine Bürgerbegegnungsstätte könnte neue Anreize schaffen, um die Bürger*innen dazu zu animieren gemeinsam in der Gemeinde etwas zu verändern. Von Anfang an sollen alle einbezogen werden, um die Idee zusammen wachsen zu lassen. Zunächst soll eine Postkarte oder ein Flyer entworfen und an alle Haushalte der Gemeinde verteilt werden, um die Bürger*innen zu motivieren eigene Vorschläge zur Errichtung einer Bürgerbegegnungsstätte mit einzubringen. Nach dem Sammeln der eingereichten Ideen soll auf einer Informationsveranstaltung das Vorhaben öffentlich vorgestellt und diskutiert werden. Angestrebt wird die Bildung einer Arbeitsgruppe, die das Projekt strukturell und inhaltlich weiterentwickelt. Eine Umsetzung des Vorhabens würde einen öffentlichen Raum schaffen und das Wir-Gefühl vor Ort stärken.

Bannerbild